Mit Beethoven in das neue Jahr 2020
Zwischentöne: Beethoven for ever

Chor- und Instrumentalkonzert in der evangelischen Stadtkirche Rotenburg (Wümme).
Sonntag, 05.01.2020, 17.00 Uhr. 
DER KLEINE CHOR Hamburg, Vocalensemble der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland
Scheeßeler Schulmusikanten
Männergesangverein Nottensdorf
Johannes S. Leung (Klavier)
Simon Schumacher (Orgel)

Das Vocalensemble DER KLEINE CHOR Hamburg/Rotenburg beginnt das neue Jahr 2020 mit einem Konzert in der Stadtkirche in Rotenburg (Wümme) und hat sich dazu in enger Kooperation mit der Kreiskantor Simon Schumacher Gäste eingeladen. Der Chor präsentiert aus Anlass des 250. Geburtstages eine Auswahl bekannter und nicht so bekannter Chorwerke des großen Tonmeisters Ludwig van Beethoven. Wie wichtig Beethoven für die instrumentale und chorische Musikgeschichte gewesen ist zeigen die beteiligten Musiker aber auch durch einen tönenden Bogen bis in die neueste Musikliteratur. So erklingen klassische, wie auch Chorwerke der Romantik bis hin zu Kompositionen zeitgenössicher Texter und Musiker. Thematisch reichen die Chor- und Instrumentalstücke von Weihnachten bis hin zu Frieden und Segenswünschen für das neue Jahr 2020. Neben dem klassischen Schwerpunkt des Konzertes wird ein weiterer Höhepunkt ein Medley englischer Weihnachtslieder sein. Chorliteratur aus den USA werden die Zuhöerinnen und Zuhörer genießen können. 

Johannes S. Leung, Meister am Klavier, wird u. a. einen Teil der Appassionata von Beethoven spielen und damit ein weltberühmtes Thema der Männerchorliteratur vorstellen. Dieses Thema wird dann vom MGV Nottensdorf aufgegriffen. 

Besonders freut sich das Vocalensemble auf die Scheeßeler Schulmusikanten unter der Leitung von Anita Schmidt, die in das Konzert entspannte Stücke für Streicher einbringen werden.

Simon Schumacher (ev. Stadtkirche): »Mit Beethoven und anderen Komponisten in das neue Jahr 2020 zu starten ist für Rotenburg eine gute Vorbereitung auf weitere Highlights, die wir hier auf dem Lande im ganzen Jahr 2020 präsentieren möchten. Unter anderem wird im März ebenfalls in der Stadtkirche das Oratorium "Christus am Ölberge" aufgeführt, ein Kooperationsprojekt der Stadtkantorei mit Kreischorleiter René Clair und den weiteren beteiligten Chören aus dem Kreischorverband Rotenburg und darüber hinaus. Damit wollen wir auch zeigen, wie harmonisch und produktiv eine Zusammenarbeit für die Kultur vor Ort sein kann.«

Bei freiem Eintritt erwartet die Besucherinnen und Besucher ein besonderes Konzert zum Jahresanfang 2020.